nach langem warten der naechste eintrag ^^

So ihr lieben heite gibt es mal wieder einen eintrag.... sorry dafuer dass es so lange gedauert hat...

 

also wie ich bereits berichtet habe wollte unser lehrer die stunden auf das wochenende verlegen, was wir auch gemacht haben....

vormittags waren wir also in der schule um zu lernen. das gute war, die schule war echt ruhig, da neben uns nur noch 3 oder 4 andere lehrer mit schuelern da waren.... auch konnten wir das gute wetter nutzen und draussen sitzen. das machte das ganze angenehmer.

um halb 1 war dann auch der erste blog geschafft und unsere koepfe rauchten... damit aber nicht genug, wir ussten jetzt in unser apartment umziehen, da ausser uns niemand so ***** war, gleich acht stunden zu machen...

gut wir waren puenklich unser lehrer kam dann gute 10 min zu spaet, wie immer. Der nachmittag war dann eher zeittotschlagen ud -absitzen... aber auch das haben wir ueberlebt.

 

nun gut viel mehr war dann nicht mehr ausser, dasss wir abends noch einheimisch essen waren. Das essen war nicht so der brueller aber dafuer das hausgetraenk: irgendein saft mit etwas korn und mineralwasser. klingt irgendwie ekelig schmeckte aber super.

 

am sonntag sind wir dann aml das oertliche einkauszentrum anschauen gewesen. und ich meine anschauen, denn die preise da waren hoeher als bei uns zu hause....

danach sind wir noch nen bissel in den park gegangen und haben uns da das treiben der familien ngeschaut, denn hier ist sonntafg eindeutig familientag. Leider sind wir dann auch total nass geworden, da es hier vorkommt, dass es aus heiterm himmel ploetzlich anfaengt zu regenen und zu gewittern, was hier eigendlich eins ist...

nun gut zum trocknen dann in ein restaurat gegangen.... essen fuer 3-4 doller is hier echt normal und das einschliesslich getraenk ^^

danach mal wieder auf den handwerksmarkt gegangen auf dem ich das wochenende davor schon war... diesmal mit Yvonne und Jil. Wir werden auch immer besser beim handeln, denn ich hab doch tatsaechlich nen guertel fuer die haelfte des ausgangspreises bekommen ^^

 

In der woche war dann wieder lernen angesagt... naja so mehr oder weniger ^^. Am dienstag sind wir dann ins kino gegangen. "The ugly truth" is so geil... vorallem wenn man die filme hier auf englisch gucken kann mit epanschen untertiteln...

Mittwoch war dann cocktail leccon angesaggt in der schule. auf dem plan stand : mojito, caipiriña und canelaso (einheimisches heisses getraenk aus naranjllas  (gibt es in dtl nicht) mit zimt und 80% zuckerrohrschnaps) lecker.... und auch hier wieder alkohol ist keine mangelware...^^

Danach dann nur noch gemuetlich mit den maedels zuhause gesessen und gequatscht.

Donnerstag war dann "City by night tour" echt toll, vorallem der blick ueber die stadt...

anschauen konnten wir uns leider nur die "Jungfrau mit fluegeln", die fast von der gesammten stadt aus zu sehen ist, drei kirchen (leider nur von aussen und ohne erklaerungen) und die alte kolonialstrasse "Calle ronda". In der gab es dann mal wieder fuer jeden einen canelaso.

Am freitag haben wir uns dann nach der schule auf gemacht nach otavalo dem bekanntesten handwerksmarkt hier in ecuador....

Sind abends um 9 angekommen und vor freude an die decke gesprungen, als wir unser hostelzimmer gesehen haben... super gemuetlich, sauber, warm und mit guten matrazen....

sind dann abends noch was essen gegangen und gleich von der wirtin herzlich empfangen worden... echt nette unterhaltung gefuehrt mit unseren drei brocken spnisch^^

am naechsten morgen dann frueh (6.15 uhr) aufgestanden, so dass wir dann gegen 7 uhr das hostel richtung markt verlassen konnten. unser ziel war es, noch vor dem grossen touristenstrom da zu sein und schon mal nen ueberblick zu erlangen...

hat auch einigermassen geklappt. Was soll ich sagen: einfach umwerfend. hab auch schon ganz viele mitbringsel gekauft und fuer mich mal wieder nen paar einheimische stoffhosen ^^

gratis nebenbei gab es strahlenden sonnenschein und nen schoenen sonnenbrand auf den schultern und das trotz mermaligem eincremen... aber egal

bin dann am samstag abend mit marlene noch nach hause gefahren, weil fuer den sonntag bei mir cotopaxi besteigung auf dem plan stand...

von daher auch am sonntag so um 6 uhr aufgestanden und um sieben an der schule gewesen. da dann gewartet biss alle da waren ud die fahrraeder aufgeladem waren, die die leute brauchten, die anschliessend den teil vom vulcan herab fahren wollten... hatten echt super aschoenes wetter: sonne und ca 27 grad

dann bis etwa 11.30 im bus gesessen ud irgendwelche strassen ang gefahren die ich als schlechte wanderwege bezeichnen wuerde... aber gut wir sind ja angekommen... man war das kalt da. ploetzlich sieht man schnee und es ist wirklich schweine kalt...

dann das eigendliche stueck wanderung: ca ne halbe stund nen aschepfad hoch. dabei ca 500 hoehenmeter gehabt... also von eta 4.000 auf 4.500. Das ganz ging nur dank dem Astmastray aber wer das eine will muss das andere moegen, nicht war...^^

gut oben angekommen und mit broten, wurst, kaese und cacao bzw extrem suessem cocatee versorgt worden.... im anschluss daran sin dann ein paar ganz wagemutige noch hoeher hoch. ich nicht. stattdessen bin ich dann lieber den berg gemuetlich wieder runter...

grade angekommen, fing es an zu hageln und dann zu regnen.... vondaher wurde die radtour der anderen etwas abgekuerzt. zum aufwaermen gab es dann, wer haette es gedacht: nen Aprikosen und nen mangolikoer....

Nach endlosem von ort zu ort gefahre, sinnd wir dann bei rgendwem im wohnzimmer gelandet und haben dann da was gegessen mal wieder fuer 4 doller...

ich muss ganz erlich sagen, dass ich totmuede im apartment angekomen bin und eigendlich nur noch ins bett wollte... aber nein marlenes haare gingen vor... ich hab tatsaechlich haare gefaerbt...

 

montag war dann nichts besonderes....

aber gestern bin ich dann mit marlene ind kathrin mal wieder auf dem markt gewesen... und was soll ich sagen marlene das verrueckte huhn hat sich doch tatsaechlich nen tatoo stechen lassen. aber dass is echt schoen geworden...

 

tja mehr gibt es eigendlich nicht zu erzaehlen, ausser dass ich die ersten karten abgeschickt habe und hoffe dass sie ankommen.... peu a peu werden dan auch weitere folgen. also fuer die die jetzt noch keine bekommen, gebt die hoffnung nicht auf ^^

 

Hab euch lieb

die conny

 

PS: ich glaube das mit den photos kann ich vergesen... sorry, dann machen wir halt nen ganz grossen bilderabend wenn ich zurueck bin

28.10.09 18:18

Werbung


bisher 6 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Franzi (28.10.09 18:35)
Hey Conny-Maus,

schön zu lesen, dass es dir da drüben guut geht.... Ich sollte mich wohl auch mal über die europäischen Länder hinaustrauen...
Joa, hier is alles klärchen, Uni läuft und übernächstes WE gehts in die Heimat....

Liebe Grüße und genieß die Zeit dort,
die Franzi


anemii (28.10.09 20:04)
hey meine süße....

schön wieder von dir zuhören, dein blog ist besser als ein buch^^

aber ich muss ja mal sagen wenn du zurück kommst bist du trinkfest und handwerklich besser drauf als wir alle zusammen^^ ich meine ich lese immernur handwerkmarkt und alkohol^^

das soll jetzt nicht heißen das ich es schlimm finde, eigentlich würde ich auch gern mitmachen^^

hab dich lieb mausi, halt die ohren steif, ich vermiss dich


Sophie (29.10.09 11:11)
Hej meine Liebe,

schön zu lesen, dass es dir gut geht... aber ich hatte es von dir nicht anders erwartet =), aber Südamerika ist auch ein Traum.. kennst mich ja... man kanns einfach nur lieben... Ich wünsch dir weiterhin alles liebe und gute und freue mich wieder von dir zu hören..

Ich hab dich lieb


Beate (29.10.09 20:21)
Mein Koninchen,
Ich bin froh und glücklich zu lesen, dass du nichts Unbedachtes tust und auf deine Gesundheit achtest
Du erwähnst 4 mal oppulent klingendes Essen und sogar 5 mal eine tapfere Bekämpfung einheimischer Alkoholika.
Aber nur ein einziger 500m-Anstieg in all dieser Zeit. Das ist gut so.
Tu bitte nichts gefährliches!

Ratschlag Nr. 3 (nach Terry Pratchett)
"Wenn man über den Rand einer steilen Klippe tritt, nimmt das Leben eine ebenso entscheidende wie eindeutige Wende."


beate (31.10.09 16:42)
Cornelia Henkel!
Wir haben gerade Reformationsbrötchen gebacken!
Ohne dich!
Beate


Alex (2.11.09 20:09)
soo, jetzt ich auch nochmal. sorry, dass so lange geauert hat conny! aber im groben bin ich ja auch so ganz gut informiert... (find die dinger einfach zu lustig)
so wie ich das verstehe, musst du ja quasi jeden tag früh aufstehen und schläfst insgesamt recht wenig. muss man ja iwie ausgleichen, mit alkohol z.b. - was ja ganz gut zu klappen scheint^^ kann man ja neidisch werden... musste ich mir jetzt glatt erstmal nen bier aufmachen

und zum glück gibts hier für viele berge ne seilbahn. aber regen haben wir hier auch genug, im moment fast jeden tag.
wenn du wiederkommst, dann erwarte ich nen paar richtig gute cocktails und was du da sonst noch lernst im umgang mit sowas, ne
ich werde dann mal auf die karte, ne sms, ne studi-nachricht und trotzdem noch auf bilder warten^^
p.s. wie kann man so lernwütig sein...

hoffe man hört sich!

Liebe Grüße
Alex

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen