Was es so neues gibt...

also wie ich bereits geschrieben habe hat die yvonne ja ihre handtsche im taxi vergessen und obwohl sie das taxi ausfindig machen konnten, soll sie sich nicht all zu grosse hoffnungen machen die sachen wieder zu bekommen, denn im normalfall tauchen die sachen nicht mehr auf,denn der taxifahrer bekommt mehr aerger wenn nicht alle sachen da sind, als wenn er sie gar nicht abgibt.

na gut pech gehabt...

Am montag verfolgte das pech yvonne weiter.

Der Tag lief eigendlich erst ganz gut an... Jil und Yvonne hatten Projekteinfuehrung und Marlene und ich haben uns nen gemuetlichen vormittag gemacht...

Nach der sprachschule sind wir dann in den einheimischen supermarkt gegenagen und haben da echt guenstig einkaufen koennen im geensatz zu den ersten tagen, an denen es echt teuer war, da wir im amerikanischen supermarkt einkaufen waren. Leider haben wir da nicht alles bekommen weswegen jil und yvonne meinten um zehn nach sieben noch schnell die 500 meter zum teuren markt zu gehen... leider sind sie da nie angekommen, denn unterwegs wurden sie von nem Paar abgefangen die sie mit ner abgeschlagenen Bierflasche bedroht haben... Ihnen ist einglueck nichts weiter passiert, sie sind halt nur ihr bargeld los geworden und yvonne besitzt jetzt auch ihr anderes handy nicht mehr...

Fazit daraus ist, dass wir auch ganz kurze strecken von nun an ab halb 7 mit dem taxi fahren werden....

 

Aber inzwischen kommen die maedels ganz gut mit der sache klar...

 

Zum dienstag ist zu sagen, dass wir im Unterricht so ca 80 vokabeln und genau so viele verben bekommen haben die wir doch bis zum naechsten tag koennen sollen ( ich muss dazu sagen wers nicht kann, dem wird auch nicht der kopf abgerissen, aber das is ja nicht sinn der sache nicht zu lernen). Das tempo nimt also nicht ab...

Am abend haben wir dann alle 10 maedels zusammen gekocht... total lecker und lusstig wie immer wenn wir aufeinander treffen.

 

Mittwoch haben wir uns dann auf den einheimischen gemuesemarkt getraut und da obst und gemuese gekauft, sowie das bis jetzt besste einheimische essen gegessen... sind deswegen auch fast zu spaet zum unterricht gekommen...

Im unterricht wurden wir dann mit der Vergangenheit gequaelt und im anschluss daran eroeffnete er uns dass er am donnerstag die Pause ausfallen lassen wolle da er noch nen termin haette und von daher frueher schluss machen wolle. damit nicht genug, meinte er auch gleich, dass er die verpassten stunden vom letzten feiertag (freitag ihr erinnert euch) doch am kommenden samstag nachholen wolle und am besten auch gleich die vom 30. oktober die ausfallen auch gleich mit machen wolle... Stelle sich dass mal einer in deutschland vor...

evl koennen wir dass auch auf zwei vormittage in der kommenden woche verlegen, allerdings wissen wir dass noch nicht genau...

 

am Donnerstag hatte ich dan auch mal projekteinfuehrng... Zum glueck kann mein chef (Pablo) deutsch, wodurch das ganze relativ entspant von statten ging...

Meine aufgaben im Hotel sind ganz klar NICHT FESTGESCHRIEBEN denn da es neben der chefin vor ort nur noch zwei feste angestellte gibt macht da jerder alles von Putzen ueber kellnern, gartenarbeit, poolpflege und uebersetzungen bei fuehrungen sol ich alles je nach bedarf mal machen muessen.... auf jeden fall scheine ich ne mengen zu tun zu bekommen, was mich freutm denn nichts ist schlimmer als den halben tag dumm herum zu stehen... aber wir werden ja sehen

Nach dem Sprachkurs konnte ich mich tatsaechlich auch mal durchringen, am salsakurs teilzunehmen, aber auch nur weil es einen neuen leher gab, der das ganze ziemlich langsam anging, so dass selbst ich die keine begnadete taenzerin ist, noch ganz gut mit kam... die naderen maedels waren enttaeuscht, denn er andere tanzlehrer gab optisch doch mehr her ^^

 

gut danach haben wir dann mal geschaut wie das experiment "Waschsalon" ausgegangen ist, denn obwohl die frau unserer meinung kein system hate haben wir nach einigem suchen doch tatsaechlich alle keidngsstuecke wieder bekommen.

Fuer den Abend haben sich dann vier unserer maedels ne pyjama party einfallen lassen. Ja wir werden hier echt kreativ... war total lusstig und vorallem warm mit so vielen leuten in einem raum... denn auch wenn es dagsueber so zwischen 20 bis 26 grad sind. Nachts wir es dann doch kalt (6 grad) und heizungen haben wir keine...

 

so das wars dann erstmal....

 

ich hoffe ihr ab nen schoenes wochenende

 

hab euch lieb

die conny

16.10.09 19:36

Werbung


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(16.10.09 22:11)
Das erfordert natürlich wiedermal einen Ratschlag aus dem wohlsituierten Deutschland. Und wie immer entlehne ich meine Tipps Terry-Pratchett-Büchern.
Ratschlag Nr. 2:
Bei Überfällen sollten junge Frauen entsetzt aufschreien. Und der Schrei sollte danach klingen, muskulöse und entschlossene hübsche Männer herbeizurufen.
Übt das bitte bis zum nächsten Mal!
Beate


anemii (17.10.09 13:12)
oh mann ween das mit dem schreckensmeldungen so weiter geht kommst du aber bald wieder zurück... ist ja unglaublich...
da mach ich mir ja sorgen....

drück dich


michi (17.10.09 15:52)
Hey der Ratschlag von Beate gefällt mir !!! Apropos Conny: Was macht denn die Männerwelt da unten so?? ;o)


Denni (17.10.09 18:03)
Hi mein Cousinchen...
manmanman sehr spannendes leben da...
aber dir ist zum glück ja noch nichts passiert... wenn ich mich nihct verlesen habe^^
Es freut mich das du da viel SPaß hast...hier in Deutschland ist es arschkalt und die schule macht auch was sie will *rolleyes*
Hab jetzt meine 4 Klausuren geschrieben...oh gott frag bloß net... aber genung von mir ich hoffe du hast in den nächsten monaten noch ganz viel spaß und ich melde mich öffters mal bei dir...kussa

Liebe grüße auch von Pepe

Ps.: ich bitte um eine Karte das das klar ist^^

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen